Vollzeitstellen weiterhin nicht ausreichend

Empfehlen und Teilen:

Selbst durch eine Aufstockung fehlen im Vergleich zu 2004 immer noch 4 Vollzeitstellen, obwohl ein Aufgabenzuwachs über die Jahre hin nicht zu leugnen ist. Das Mainzer Innenministerium sollte auch nicht vergessen, dass von der Anzahl der angegebenen, uneingeschränkt einsatzfähigen Polizeibeamten zum Stichtag 1. Januar 2015 nur knapp 81% tatsächlich im Wechselschichtdienst dienstausübend sind. Das heißt konkret, dass in den beiden Polizeiinspektionen 1 und 2 Ludwigshafen zusammen nur rund 159 Vollzeitstellen momentan für den Wechselschichtdienst zur Verfügung stehen (Verfügungsstärke).

Die Polizeibeamtinnen und –beamten leisten eine hervorragende Arbeit. Trotz hoher Belastung und Überstunden geben sie immer mehr als 100 % in ihren Einsatzbereichen und üben ihren Beruf mit hohem Engagement aus. Nur aufgrund dieser guten Arbeit lässt sich auch eine Aufklärungsquote von über 60 % erzielen. „Wir sehen das Aufgabenfeld der Polizei allerdings nicht nur im Ermittlungsbereich, sondern auch im wichtigen, präventiven Bereich. Gerade dieser Bereich ist in den vergangenen Jahren immer wieder gekürzt und umstrukturiert worden!“, so Marion Schneid, „Die Forderung nach mehr Polizeikräften ist sowohl für die Ermittlungsaufgaben, als auch für die schnelle Präsenz vor Ort und nicht zuletzt für die Präventionsarbeit absolut angebracht!“