VIDEO: Erfahrungsaustausch zwischen Praxis und Politik beim CDU-Bildungsgespräch mit Marion Schneid in Rödersheim

Empfehlen und Teilen:

Rödersheim (rbe) – Am Donnerstagabend, dem 18.06., diskutierten Elternbeiräte, Lehrer und weitere geladene Gäste aus dem Bildungsbereich mit Vertretern der CDU über das CDU-Bildungskonzept für Rheinland-Pfalz im Sportheim des TV Rödersheim.

Marion Schneid, Landtagsabgeordnete und Mitglied des Bildungsausschusses, stellte den Anwesenden das auch als Broschüre erhältliche Bildungskonzept der CDU vor. Die anwesenden Gäste waren aufgerufen, hierzu ihre Meinung und ihr Feedback abzugeben.

In der Diskussion mit Marion Schneid, dem CDU-Ortsvorsitzenden für Rödersheim Robert Neufeld, dem Verbandsbürgermeister Stefan Veth und dem Landtagsabgeordneten Johannes Zehfuss wurden die Vorstellungen der Politik mit den Erfahrungen aus der Praxis ausgetauscht. Viele der Gäste gaben Anregungen und erläuterten ihre Erlebnisse aus der Praxis.

Zur Sprache kamen dabei u.a. Kitagebühren, Lehrerfortbildungen, der Umgang mit Inklusion, Elternbeteiligung bei der Gestaltung des Schulalltags, Unterrichtsausfall, Schulsozialarbeit und Religionsunterricht.

Angeprangert wurden hierbei z.B. die Verbindlichkeit der Lehrpläne, die Zusammenlegung diverser Fächer auf Kosten der Wissensvermittlung und eine mangelnde Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung für Lehrer. Gefordert wurde außerdem eine generelle Erhöhung des Bildungsbudgets.

Marion Schneid begrüßte das Feedback der Anwesenden zum CDU-Bildungskonzept und kündigte an, die vorgebrachten Anregungen in die weitere Bildungspolitik im Landtag und die weitere Ausarbeitung des Bildungskonzeptes einfließen zu lassen.