Wahlkampfauftakt für die Landtagswahl

Empfehlen und Teilen:

Mit einem Kreisparteitag zu Beginn des Jahres läutete die CDU Ludwigshafen den Landtagswahlkampf 2016 ein. Die Veranstaltung gab Direktkandidatin Marion Schneid MdL (Wahlkreis 36) Gelegenheit sich selbst und ihre Ziele zu präsentieren.

Marion Schneid gehört dem Landtag seit 2011 an. Auf der Landesliste wird sie auf Position 47 geführt. Die Landtagsabgeordnete kritisierte die Bildungspolitik des Landes heftig. Mittel für 600 neue Lehrer stünden der Landesregierung zur Verfügung, trotzdem sei der Unterrichtsausfall weiterhin hoch. Ebenso wenig würden die Ausbildungsplätze für Erzieher aufgestockt, obwohl ein hoher Bedarf bestehe. Weiterer Kritikpunkt: Zu wenig Geld für die Kommunen zur Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben.

Marion Schneid versprach den Besuchern der Veranstaltung „überall und immer ansprechbar zu sein“ und machte sie neugierig mit der Ankündigung eines „Gags“ im Wahlkampf. Der Kandidat für den Wahlkreis 35, Dr. Christian Beilmann, präsentierte sich ebenfalls.

Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und CDU-Kreisvorsitzender Ernst Merkel sprachen über Asyl- und Flüchtlingspolitik. Sie dankten Verwaltungsmitarbeitern und Ehrenamtlichen für ihr Engagement und forderten „null Toleranz für Menschen, die Asylbewerber angreifen, aber auch null Toleranz für Straftaten von Asylanten.“

Die B-Kandidaten Dr. Peter Uebel und Constanze Kraus, überreichten Marion Schneid und Dr. Christian Beilmann zum Schluss der Veranstaltung vitaminreiche Proviantkörbe zum Fitbleiben im Wahlkampf.