VIDEO: CDU IM DIALOG – Gesundheitsversorgung

Empfehlen und Teilen:

Wohin geht der Weg der Gesundheitsversorgung und vor welchen Herausforderungen stehen Ärzte, Patienten, Krankenkassen, Pflegedienste und die Gesundheitspolitik in Zukunft? Diese Fragen erörterten vier Vertreter des Gesundheitssektors zusammen mit der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Schneid und dem CDU-Stadtrat Dr. Peter Uebel, am Dienstag, den 26. Januar, bei einer Diskussionsrunde in Ludwigshafen-Oggersheim.

Die Fachvorträge zum Thema kamen von Roland Engehausen von der IKK Südwest, Dr. Roger Hladik, Vorsitzender der Ärztegenossenschaft, Sabine Pfirrmann von der ökumenischen Sozialstation und Marcus Wiechmann, Geschäftsführer des St. Marien- und Annastiftskrankenhauses.

Die vier Experten schilderten die Entwicklungen in ihrem jeweiligen Sektor und zeigten auf welche Schwierigkeiten und Möglichkeiten bei der Verbesserung des Gesundheitswesens und der ärztlichen Infrastruktur in Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz und Deutschland insgesamt bestehen.

Vorallem Kostendruck, Pflegekräftemangel, die weiter alternde Bevölkerung sowie diverse bürokratische Anforderungen würden die Arbeit in Krankenhäusern, Pflegeambulanzen und Arztpraxen zunehmend erschweren. Dies habe sowohl Konsequenzen für die Patienten aber auch für alle Beschäftigten in der Gesundheitsbranche.

In der gut zweistündigen Veranstaltung wurde auch mit dem Publikum über diverse Aspekte der Thematik diskutiert und Fragen des Publikums wurden beantwortet.

Stadttrat Dr. Peter Uebel und Landtagsabgeordnete Marion Schneid bekamen einige Anliegen der Anwesenden zur zukünftigen politischen Umsetzung auf lokaler Ebene und im Landtag mit auf den Weg. Als entsprechend aufschlußreich schätzten deshalb auch alle Beteiligten den Verlauf der Veranstaltung ein.

Weitere Gespräche mit den Gesundheits-Versorgern sollen dabei helfen, das Gesundheitswesen auch zukünftig auf einem hohen Niveau halten zu können und die Probleme des Sektors zu verringern, hieß es weiter.