Rede von Julia Klöckner zum Misstrauensantrag gegen Malu Dreyer

Empfehlen und Teilen:

Im heutigen Plenum führte Julia Klöckner, die Fraktionsvorsitzende der CDU im rheinland-pfälzischen Landtag, die Gründe für den Misstrauensantrag gegen die Regierung von Malu Dreyer aus. Darin hiess es u.a.: „Frau Ministerpräsidentin, nach den Erfahrungen, die große Teile Ihres Kabinetts und auch Sie selbst am Nürburgring gemacht haben, sind die Vorgänge am Hahn, die mangelnde Sorgfaltspflicht, das Verhandeln mit offensichtlich unseriösen Geschäftspartnern noch weniger zu entschuldigen.

Wer hätte es nach all den vielen, desaströsen Erfahrungen am Nürburgring noch für möglich gehalten, dass ein Regierungschef sich noch einmal auf windige Geschäfte, auf Betrüger einlässt, nicht sorgsam mit Steuergeld umgeht und die Wahrheit nicht klar und deutlich kommuniziert. Und am Ende noch die Schuld auf andere schiebt. Das alles hatten wir schon einmal.“ (Die ganze Rede im folgenden PDF)

PDF-Download: Rede von Julia Klöckner zum Misstrauensantrag