Ludwigsplatz nach Umbau deutlich attraktiver – u.a. Tankmöglichkeiten für E-Autos, Fahrradstellplätze, Freisitz für Gastronomie

ludwigsplatz-neugestaltung1
Empfehlen und Teilen:

Drei Monate lang wurde der Ludwigsplatz in Ludwigshafen zuletzt umgebaut. Die Arbeiten an der westlichen Seite konnten nun abgeschlossen werden. Dabei wurde während der Bauphase der Gehweg für Fussgänger verbreitert und mit einem neuen Pflaster versehen. Auch die Fahrbahn wurde auf 200m Länge und sechs Metern breite erneuert. Hinzu kommen 37 neue Plarkplätze, die auch zum Teil der Gastronomie als Freisitz dienen.

Die Senkrechtparkplätze sind dabei auf Gehwegniveau mit einer Breite von 2,5 Meter angelegt, die Behindertenstellplätze sind 3,5 Meter breit. Acht leistungsstarke Galaxy Leuchten sorgen für die richtige Beleuchtung des Ludwigsplatzes. Die TWL stellte zudem eine Ladestation für bis zu zwei Elektroautos zur Verfügung. Auch für Radfahrer gibt es neue Abstellflächen.

ludwigsplatz-neugestaltung2„Mit diesem Ausbau konnten wir die Attraktivität und die Aufenthaltsqualität des Ludwigsplatzes, der schon zu den beliebtesten Plätzen Ludwigshafens gehört, noch einmal steigern und ihn als Treffpunkt in der Innenstadt stärken“, freute sich Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse bei der offiziellen Übergabe am Montag, den 1. August.

Im Herbst soll die Bepflanzung noch durch neun Hainbuchen ergänzt werden.

Der Umbau des Ludwigsplatzes ist Teil des Innenstadtkonzeptes Stadtumbau und kostete insgesamt 670.000 €. Zuvor kostete die Kanalsanierung des aus dem Jahre 1881 stammenden Hauptkanals mit diversen Haus- und Nebenanschlüssen bereits 820.000 €.