Verboten gut? Podiumsdiskussion zum Thema Prostitution in Heidelberg

Empfehlen und Teilen:

Das Deutsch-Amerikanische Institut Heidelberg (DAI) veranstaltete eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Verboten gut?“ zum Thema Prostitution. Marion Schneid MdL (CDU) diskutierte mit Dr. Dorothea Schlegel MdB (SPD), Franziska Brantner MdB (Grüne) und der Soziologin Christina Howe ein Prostitutionsverbot und seine möglichen Folgen wie z. B. die Verlagerung des „ältesten Gewerbe der Welt“ in den Untergrund oder ins nahe gelegene Ausland sowie nationale Regelungen für die Prostitution und deren Umfeld.

Die Vermarktung von Prostitution als Dienstleistung und die vermehrten Ausbeutung menschlicher Schicksale durch Menschenhandel wie Migration wurde in sozialen und moralischen Zusammenhängen beleuchtet und mögliche europäische Lösungsansätze diskutiert.

Prof. Dr. Martin Albert, Studiendekan Soziale Arbeit SRH der Hochschule Heidelberg, moderierte.