Bilder für die Weihnachtspost aus der Kita St. Bonifaz

Empfehlen und Teilen:

Für Marion Schneid ist Weihnachten ohne Kinder undenkbar und so freute sie sich dieses Jahr besonders auf ihren Besuch bei der Kindertagesstätte St. Bonifaz in Ludwigshafen Gartenstadt. Die Kinder der „Wilden Maxis“, eine der beiden Gruppen des Kindergartens, hatten für die Landtagsabgeordnete Bilder gemalt, die sie bei der Gestaltung ihrer Weihnachtspost verwenden wollte.

Die Übergabe der Bilder war in eine Adventsfeier eingebettet. Kinder, Erzieherinnen und Landtagsabgeordnete saßen im Kreis um einen Adventskranz und ein Kind durfte eine der vier Kerzen anzünden. An der Wand hing ein Adventskalender mit kleine Päckchen. Zwei Kinder wurden mit Abzählreimen ausgesucht und öffneten Päckchen des Kalenders. Dann wurden noch zwei Weihnachtslieder gesungen und der Höhepunkt der heutigen Adventsfeier nahte: die Übergabe der Bilder an die Landtagsabgeordnete.

Eines der Kinder darf eine Kerze am Adventskranz anzündenZu jedem Bild erzählten die kleinen „Künstler“ eine Geschichte, bevor sie mit Stolz ihre „Kunstwerke“ überreichten. Marion Schneid freute sich und bedankte sich bei den Kindern nicht nur mit Worten, sondern auch mit kleinen Geschenken, Bilderbüchern und Obst.

151210bilduebergabe8735Vorher hatte die Leiterin der Kita, Frau Wendt, durch die Räume der Einrichtung geführt. Neben zwei Räumen für die beiden Gruppen der Kindertagesstätte gab es auch noch Funktionsräume, in denen die Kinder kreativ gestalten oder Turnen konnten. Die Aufteilung in Funktionsgruppen bilde eine Entlastung für Erzieherinnen und Kinder, für die neun Stunden in Gruppen mit 25 Kindern sehr anstrengend wären, erklärte Frau Wendt. Außerdem habe man sich zu einem Konzeptionswechsel entschlossen. Statt die unter dreijährigen Kinder, insgesamt zwölf, auf beide Gruppen der Kindertagesstätte zu verteilen, wurden altersgebundene Gruppen gebildet: Die „Bambinis“ für die Zwei- bis Vierjährigen und die „Wilden Maxis“ für die älteren Kinder.