Jubiläum und Ausstellung zu 35 Jahren Frauenhaus Ludwigshafen

Empfehlen und Teilen:

Mit einer Feierstunde und der Ausstellung „Warnsignale“ beging das Frauenhaus Ludwigshafen sein mittlerweile 35jahriges Bestehen.

Die Ausstellung wurde vom 14. bis 17. August in der Hauptstelle Ludwigshafen der Sparkasse Vorderpfalz gezeigt.

Beim feierlichen Jubiläum am 18. August hielten Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Eva Lohse sowie Bürgermeister Van Vliet Ansprachen, in denen Sie die bedeutende Arbeit des Ludwigshafener Frauenhauses lobten und auch auf diverse gesellschaftliche Themen im Hinblick auf die Hilfsangebote des Frauenhauses eingingen.

In einem Filmbeitrag wurde ein historischer Einblick in die Arbeit des Frauenhauses und ein Ausblick auf die Zukunft gegeben. Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt.

Das Frauenhaus bietet Plätze für Frauen, die vor häuslicher Gewalt fliehen. Auch ihre Kinder werden direkt im Haus betreut und gefördert.
Gewalt äußert sich dabei nicht nur in körperlicher Gewalt, also in Schlägen und Mißhandlung, auch Beschuldigen, Überwachen und Einsperren gehören zu den negativen Erfahrungen der untergebrachten Frauen und Kinder.

„Es ist erschreckend, dass Frauenhäuser überhaupt notwendig sind! In 35 Jahren haben viele Frauen die Trennung geschafft. Sie haben sich selbst wieder gefunden und stehen jetzt wieder auf den eigenen Füßen. Herzlichen Dank für die wertvolle Arbeit der Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen im Frauenhaus“, so die Landtagsabgeordnete Marion Schneid.