Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht

Empfehlen und Teilen:

Am 9. November fand in der Melanchthonkirche in der Marxstraße in Ludwigshafen ein Gedenkgottesdienst zum 77. Jahrestag der Deportation von jüdischen Mitbürgern und Mitbürgerinnen aus Ludwigshafen in das Lager Gurs statt.

SchülerInnen der Karolina-Burger-Realschule plus, der Gesprächskreis Juden und Christen in Ludwigshafen und dem Rhein-Pfalz-Kreis sowie die Dekane der evangelischen und katholischen Kirche, gestalteten den Gottesdienst gemeinsam.

Im Anschluss wurde zum Gedenken ein Kranz an der ehemaligen Synagoge in der Kaiser-Wilhelm-Straße niedergelegt.

Marion Schneid nahm sowohl am Gottesdienst, als auch an der Kranzniederlegung teil: „Wir dürfen die NS-Zeit weder verharmlosen noch vergessen und uns an das schreckliche Unrecht das damals geschah erinnern, um zu verhindern, dass so etwas jemals wieder geschehen kann“, sagte die Landtagsabgeordnete im Hinblick auf die Bedeutung des Gedenkens an die Opfer des NAZI-Regimes.