Marion Schneid beim Jugendkanal “Funk”

Am 5. Dezember war Marion Schneid in den Räumen des Jugendkanals “Funk” zu Gast und informierte sich über die Entwicklungen und Arbeit des Kanals.

Seit 1. Oktober 2016 besteht das Online-Medienangebot von ARD und ZDF für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren.

Auf den Social-Media-Plattformen YouTube, Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat sowie über die funk-App werden verschiedene Formate über jeweils eigene Kanäle bzw. Accounts ausgespielt, die eigens dafür produziert werden. Größtenteils behalten dabei die einzelnen Betreiber die redaktionelle Hoheit.

Erster Schritt war, die Zielgruppe zu erreichen. Zweiter Schritt muss jetzt sein, die unterschiedlichen Formate in die Breite zu bringen.

Gerade aufgrund der jungen Zielgruppe, die von den Hauptsendern kaum noch erreicht wird, ist die Arbeit des Jugendkanals ein interessantes und herausforderndes Projekt, auch im Bezug auf die Kombination moderner Verbreitungswege.

“Ziel ist es, junge Leute wieder oder erstmals auch mit öffentlich rechtlichen Themen zu erreichen. Das ist eine wichtige Aufgabe, das das Team der fast alle unter 30-Jährigen ernst nimmt. Mittlerweile werden rund 20 % der Zielgruppe mit den Videos erreicht. Ich wünsche dem Team weiterhin viel Erfolg”, so Marion Schneid.