Kleine Anfrage im Landtag: Personalsituation der Polizeiinspektion Ludwigshafen (+Antwort)

Kleine Anfrage der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) an die Landesregierung zur Personalsituation der Polizeiinspektionen Ludwigshafen.

Die Kleine Anfrage – Drucksache 17/5568 – vom 26. Februar 2018 hat folgenden Wortlaut:
Ich frage die Landesregierung:
1. Wie viele Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte waren in den Jahren 2015, 2016 und 2017 bei den Polizeiinspektionen Lud-
wigshafen 1 und 2 uneingeschränkt einsatzfähig (bitte auf Vollzeitstellen umgerechnet und nach den einzelnen Jahren und Dienst-
stellen getrennt aufgelistet)?
2. Wie hoch war jeweils die Anzahl der tatsächlich dienstausübenden Polizeikräfte, abzüglich der durch Schwangerschaft,
Erziehungsurlaub, Abordnung etc . fehlenden Personen (bitte getrennt nach den Dienststellen für die Jahre 2015, 2016 und 2017)?
3. Welche Polizeistärke hält die Landesregierung bei den Polizeiinspektionen 1 und 2 in Ludwigshafen für mindestens erforderlich
(bitte nach Dienststelle getrennt)?
4. Wie viele Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind zum jetzigen Zeitpunkt bei den Polizeiinspektionen Ludwigshafen 1 und 2
im Einsatz (bitte getrennt nach Dienststelle und aufgeschlüsselt in uneingeschränkt einsatzfähig und tatsächlich dienstausübend)?
5. Wie war bzw. ist der Stand der Überstunden der Polizeikräfte für 2015 bis jetzt?
6. Wie ist der Altersdurchschnitt der bei den Polizeiinspektionen Ludwigshafen 1 und 2 eingesetzten Polizeikräfte?
7. Wie viele Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte wurden in den Jahren 2015, 2016 und 2017 pensioniert bzw. werden voraus-
sichtlich in den Jahren 2018, 2019 und 2020 ausscheiden?

Hierzu ist jetzt auch die Anwort des Ministeriums eingegangen.

Die detallierte Anfrage sowie die Antwort des Ministeriums kann dem folgenden PDF entnommen werden:
5764-17