Kleine Anfrage im Landtag: Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Kaiserslautern

Am 21.08.2018 stellte Marion Schneid eine kleine Anfrage zum Thema Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Kaiserslautern.

„Wirtschaft und Recht“ heißt der neue Studiengang, der ab dem kommenden Wintersemester an der Hochschule Kaiserslautern
angeboten wird.
Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:
1. Können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ als Diplom-Rechtspfleger oder Diplom-Verwaltungswirte eingesetzt werden? Wenn nein, warum nicht?
2. Können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ direkt in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst
eingestellt werden? Wenn nein, warum nicht?
3. Welche konkreten Berufe können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ ausüben?
4. Ist ein Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Koblenz in der Kooperation mit dem Oberlandesgericht Koblenz
geplant? Wenn nein, warum nicht?
5. Bekommen Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ bei einem Studium an der Hochschule für öffentliche
Verwaltung Rheinland-Pfalz und an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz Prüfungsleistungen anerkannt? Wenn nein,
warum nicht?
6. Wie ist der Sachstand zur Einführung eines Masterstudiengangs zum Aufstieg in den höheren Dienst beim Land Rheinland-Pfalz?

Die komplette Anfrage im Folgenden als PDF:
7074-17