Theaterförderung – Chaos und Defizite am Theater in Trier – Marion Schneid: “Wenn Landesmittel fliessen, muss deren ordnungsgemäße Verwendung auch kontrolliert werden können” (mit Pressespiegel)

Die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Marion Schneid, hat im Zusammenhang mit der Defizit-Überschreitung des Theaters in Trier und den damit verbundenen Mehrkosten in Höhe von 2,6 Millionen, gefordert, dass die Verwendung von Landesmitteln bei der Theaterförderung hinterfragt wird. Insbesondere stellen sich Fragen zur Bewilligung, Verwendung und Vergabe von Landesmitteln an das Theater Trier und an Theater im gesamten Land Rheinland-Pfalz.

Marion Schneid, meint hierzu, “Wenn Landesmittel fliessen, muss deren ordnungsgemäße Verwendung auch kontrolliert werden.” Und im Hinblick auf die Landesregierung stellt sie klar: “Wir wollen wissen, wie das Kulturministerium mit erhöhten Defiziten eines Theaters umgeht und ob es diese prüft.”
Dahingehend wurde seitens der Landtagsfraktion ein Antrag gestellt, dieses Thema auf die nächste Tagesordnung zu setzen. Ganzer Beitrag “Theaterförderung – Chaos und Defizite am Theater in Trier – Marion Schneid: “Wenn Landesmittel fliessen, muss deren ordnungsgemäße Verwendung auch kontrolliert werden können” (mit Pressespiegel)”