Kleine Anfrage im Landtag: Konsequenzen des ZEW Gutachtens zu familienpolitischen Leistungen für die Familienpolitik der Landesregierung (+ Antwort)

Am 31.01.2019 stellten die Landtagsabgeordneten Marion Schneid und Simone Huth-Haage (beide CDU) eine kleine Anfrage an die Landesregierung zum Thema Konsequenzen des ZEW Gutachtens zu familienpolitischen Leistungen für die Familienpolitik der Landesregierung. Hier liegt nun die Antwort des Ministeriums ebenfalls vor. Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Konsequenzen des ZEW Gutachtens zu familienpolitischen Leistungen für die Familienpolitik der Landesregierung (+ Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Technologie- und Gründerzentren in Rheinland-Pfalz

Am 7. März stellte die Landtagsabgeordnete Marion Schneid eine kleine Anfrage im Landtag zum Thema Technologie- und Gründerzentren in Rheinland-Pfalz.

Ich frage die Landesregierung:

1. Wie ist der derzeitige Sachstand zu den Technologie- und Gründerzentren in Rheinland-Pfalz in Bezug auf die Standorte, die Trägerschaft und ihre Auslastung?

2. Wie sind die zukünftigen Planungen des Landes für die Technologie- und Gründerzentren in Bezug auf die Trägerschaft, Investitionen, Privatisierungen und Raumbedarfe?

Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Technologie- und Gründerzentren in Rheinland-Pfalz”

Kleine Anfrage im Landtag: Ausfall von ganzen Unterrichtstagen an Grundschulen in Ludwigshafen

Am 04. März stellte die CDU-Landtagsabgeordnete Marion Schneid eine kleine ANfrage bezüglich des Ausfalls von ganzen Unterrichtstagen an Grundschulen in Ludwigshafen an die Landesregierung.

Ich frage die Landesregierung:

1. An wie vielen Tagen ist der reguläre Unterricht an Grundschulen in Ludwigshafen in den Schuljahren 2015/2016, 2016/2017 und 2017/2018 für den ganzen Tag ausgefallen (bitte getrennt nach Schulen)?

2. An wie vielen Tagen davon sind die Schüler nach Hause geschickt worden (bitte getrennt nach Schulen in Ludwigshafen)?

Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Ausfall von ganzen Unterrichtstagen an Grundschulen in Ludwigshafen”

Kleine Anfrage im Landtag: Vergabe „Kunst am Bau“ im Landkreis Südliche Weinstraße (+Antwort)

Am 23.10. stellte die Landtagsabgeordnete Marion Schneid eine kleine Anfrage an die Landesregierung zum Thema Vergabe „Kunst am Bau“ im Landkreis Südliche Weinstraße:

Gemäß der Verwaltungsvorschrift des rheinland-pfälzischen Finanzministeriums zur „künstlerischen Ausgestaltung öffentlich geförderter Hochbauten“ ist bei Neu- und Erweiterungsbauten von Schulen Kunst am Bau zu errichten. Eine Vergabe hierfür an einen Künstler erfolgt über Ausschreibung oder freihändig (unter 2,5 Mio. förderfähige Bausumme) unter Anhörung des Berufsverbands Bildender Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e. V. (BBK). Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Vergabe „Kunst am Bau“ im Landkreis Südliche Weinstraße (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Berufswahlkoordinatoren – Aufzeigen der vielfältigen Berufsperspektiven im Handwerk (+Antwort)

Am 5.10. stellte Marion Schneid im Landtag eine kleine Anfrage bezüglich Berufswahlkoordinatoren – Aufzeigen der vielfältigen Berufsperspektiven im Handwerk Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Berufswahlkoordinatoren – Aufzeigen der vielfältigen Berufsperspektiven im Handwerk (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Musikunterricht an rheinland-pfälzischen Schulen (+Antwort)

Am 12.09.2018 stellte Marion Schneid im Landtag folgende kleine Anfrage:

Das Unterrichtsfach Musik ist verankert im Fächerkanon der einzelnen Schularten. Um den Unterricht zu gewährleisten, muss es genügend ausgebildete Musiklehrkräfte geben. Auch müssen die Vorraussetzungen geschaffen sein, dass sich junge Menschen für ein Lehramtsstudium im Fach Musik entscheiden.

Ich frage die Landesregierung:

1. An wie vielen Grundschulen in Rheinland-Pfalz ist eine Lehrkraft mit abgeschlossenem Hochschulstudium Musik im Fach Musik beschäftigt?

2. Wie viele Musik-Leistungskurse gab es in den letzten fünf Schuljahren an rheinland-pfälzischen Integrierten Gesamtschulen und Gymnasien?
Bitte getrennte Auflistung nach Integrierten Gesamtschulen sowie G8- und G9-Gymnasien.

3. Wie viele ausgebildete Musiklehrkräfte scheiden in den nächsten zehn Jahren aus dem Schuldienst aus?
Bitte nach Schularten und Bezirken auflisten.

4. Wie viele Musiklehrkräfte befinden sich gegenwärtig im Vorbereitungsdienst? Bitte nach Schularten und Studienseminaren aufgelistet.

5. Wie viele Studienplätze für das Studienfach Musik stehen generell zur Verfügung? Bitte mit Angabe, an welcher Universität. Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Musikunterricht an rheinland-pfälzischen Schulen (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Musikunterricht an Ludwigshafener Schulen (+Antwort)

Am 12.09. 2018 stellte Marion Schneid eine kleine Anfrage im Landtag zum Thema Musikunterricht an Ludwigshafener Schulen:

Das Unterrichtsfach Musik ist verankert im Fächerkanon der einzelnen Schularten. Um den Unterricht zu gewährleisten, muss es genügend ausgebildete Musiklehrkräfte geben. Auch müssen die Vorraussetzungen geschaffen sein, dass sich junge Menschen für ein Lehramtsstudium im Fach Musik entscheiden.

Ich frage die Landesregierung:

1. An wie vielen Grundschulen in Rheinland-Pfalz ist eine Lehrkraft mit abgeschlossenem Hochschulstudium Musik im Fach Musik beschäftigt?

2. Wie viele Musik-Leistungskurse gab es in den letzten fünf Schuljahren an rheinland-pfälzischen Integrierten Gesamtschulen und Gymnasien?
Bitte getrennte Auflistung nach Integrierten Gesamtschulen sowie G8- und G9-Gymnasien.

3. Wie viele ausgebildete Musiklehrkräfte scheiden in den nächsten zehn Jahren aus dem Schuldienst aus?
Bitte nach Schularten und Bezirken auflisten.

4. Wie viele Musiklehrkräfte befinden sich gegenwärtig im Vorbereitungsdienst? Bitte nach Schularten und Studienseminaren aufgelistet.

5. Wie viele Studienplätze für das Studienfach Musik stehen generell zur Verfügung? Bitte mit Angabe, an welcher Universität. Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Musikunterricht an Ludwigshafener Schulen (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Kaiserslautern (+Antwort)

Am 21.08.2018 stellte Marion Schneid eine kleine Anfrage zum Thema Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Kaiserslautern.

„Wirtschaft und Recht“ heißt der neue Studiengang, der ab dem kommenden Wintersemester an der Hochschule Kaiserslautern
angeboten wird.
Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:
1. Können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ als Diplom-Rechtspfleger oder Diplom-Verwaltungswirte eingesetzt werden? Wenn nein, warum nicht?
2. Können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ direkt in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst
eingestellt werden? Wenn nein, warum nicht?
3. Welche konkreten Berufe können Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ ausüben?
4. Ist ein Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Koblenz in der Kooperation mit dem Oberlandesgericht Koblenz
geplant? Wenn nein, warum nicht?
5. Bekommen Absolventen des Studienganges „Wirtschaft und Recht“ bei einem Studium an der Hochschule für öffentliche
Verwaltung Rheinland-Pfalz und an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz Prüfungsleistungen anerkannt? Wenn nein,
warum nicht?
6. Wie ist der Sachstand zur Einführung eines Masterstudiengangs zum Aufstieg in den höheren Dienst beim Land Rheinland-Pfalz? Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Studiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Kaiserslautern (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Karl-Marx-Ausstellung (+Antwort)

Kleine Anfrage der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) vom 23.08.2018 zur Karl-Marx-Ausstellung.

Ich frage die Landesregierung:
1. Mit welchen Besucherzahlen hat das Land bei der Planung der Karl-Marx-Ausstellung gerechnet?
2. Welche Besucherzahlen müssen erreicht werden, um eine Kostendeckung zu erzielen?
3. Welche Ausstellungsorte zum Thema Karl Marx werden von den Besuchern am meisten frequentiert?
4. Welche Erkenntnis hat die Landesregierung über den Anteil (prozentual) von Besuchern, die aus China angereist sind?
Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Karl-Marx-Ausstellung (+Antwort)”

Kleine Anfrage im Landtag: Deckung des Bedarfs an Schulsozialarbeitern und Schulpsychologen in Rheinland-Pfalz (+Antwort)

Die Arbeitsgemeinschaft der Schulelternbeiräte (ARGE-SEB) bemängelte mit ihrem Schreiben vom 13. Juni 2018 die von der Landesregierung bereitgestellten unzureichenden Mittel für Sozialarbeiter, multiprofessionelle Teams und psychologischer
Betreuung an Schulen in Rheinland-Pfalz. Aus dem Schreiben wird deutlich, dass besonders der Bedarf an Gymnasien und Grundschulen im Land unzureichend gedeckt wird. Im Rahmen der Fragestunde der 60. Sitzung des Landtages, verwies Bildungsministerin Hubig auf die Förderung von Schulsozialarbeit durch die Landesregierung, mit Hilfe des Inklusionfondes. An Gymnasien und Grundschulen werden jedoch weiterhin Schulsozialarbeiter und Schulpsychologen für weitere, über die Inklusionsbetreuung hinausgehende Befindungen benötigt.

Ich frage die Landesregierung vor diesem Hintergrund:
1. Wieviele Schulsozialarbeiter sind an einer oder mehreren Grundschulen oder
Gymnasien in Rheinland-Pfalz angestellt und vom Land finanziert (bitte aufgeschlüsselt nach Schule, Anzahl der Schulsozialarbeiter und unter Angabe,
wieviele dieser Schulsozialarbeiter an mehr als einer Schule tätig sind)?
2. Wieviele Schulpsychologen und Schulpsychologinnen stehen den Grundschulen und Gymnasien in Rheinland-Pfalz zur Verfügung (bitte aufgeschlüsselt
nach Schulart, Schulbezirk und Anzahl der Schulpsychologen)?
3. Wieviele multiprofessionelle Teams sind an einer oder mehreren Grundschulen oder Gymnasien in Rheinland-Pfalz angestellt und vom Land finanziert
(bitte aufgeschlüsselt nach Schule, Anzahl und Zusammensetzung des multiprofessionellen Teams)?
4. Wieviele Bedarfsstellen wurden von Grundschulen und Gymnasien im vergangenem Schuljahr angemeldet (bitte nach beantragter Stundenanzahl und
Schule)?5. In welcher Höhe fördert das Land den Einsatz von Schulsozialarbeitern und
Schulpsychologen an Gymnasien und Grundschulen in Rheinland-Pfalz (bitte
unter Angabe der Fördersumme und dem zugehörigen Haushaltstitel)? Ganzer Beitrag “Kleine Anfrage im Landtag: Deckung des Bedarfs an Schulsozialarbeitern und Schulpsychologen in Rheinland-Pfalz (+Antwort)”